Ausstellung: Aquarelle von Iris Kan

Aquarelle – das kommt aus dem lateinischen Aqua, das Wasser… Und das muss fließen, man muss es fließen lassen.

Aquarelltechnik bezeichnet man oft als „unberechenbar“, und das ist teilweise wirklich so, aber genau diese Eigenschaft bringt die schönsten Variationen von Farben, Licht und Schatten. Ein Bild in Nass-in-Nass-Technik zu malen ist sehr spannend. Das funktioniert so lange wie hochwertiges Papier nass bleibt. Aber gründliche Arbeit beginnt viel früher im Kopf und in der Seele, mit „sehen“, „sich inspirieren“, „experimentieren“, „richtige Farbe und Tönung zu suchen“ und dann sich zu sagen: Jetzt bin ich bereit!

Iris Kan, Jahrgang 1962, zeigt ihre Arbeiten.

Flyer zur Ausstellung

Selbstdarstellung der Künstlerin

Datum/Zeit 17. Dezember 2021 - 30. Januar 2022 - Ganztägig

Kategorien

Schreibe einen Kommentar